Galaxy News Hash: Expansion im RIM – Raumflotten melden Personalbedarf

(Picture by Tim Schwalfenberg, used with permission.)

MAILFROM: //CORE/GNH/
MAILTO: * {GNH, DISTRIBUTE ALL HASHS}
MAILDATE: 127-297-10h00

Übereinstimmenden Berichten von MCC, EA und der CSA ist zu entnehmen, dass die Raumflotten derzeit Schwierigkeiten haben, ausreichend Personal zur Bemannung aller Schiffe aufzumustern.

Mit unterschiedlichen Kampagnen und Vorgehensweisen wird aktuell versucht, dieser Personalnot Herr zu werden. GNH veröffentlicht daher in diesem Kommuniqué erstmalig die Ergebnisse einer mehr als einjährigen Recherche in allen bekannten Winkeln unseres Universums und gibt einen umfassenden Einblick in die faszinierende Welt der Raumflotten und ihrer Schiffstypen.

Da konkrete Informationen zu Truppen- und Flottenkontingenten nahezu immer der Geheimhaltung unterliegen, verlassen wir uns auf gut informierte Quellen innerhalb des Militärs sowie auf die allgemein bekannten und verfügbaren Informationen der Raumwerften und Hersteller.

Übliche Flottenstärke

Die vorliegenden Informationen variieren je nach Aufgabe und Zugehörigkeit einer spezifischen Raumflotte, jedoch lässt sich übereinkommend für die drei großen militärischen Mächte unserer Zeit folgende Aufstellung als realistisch annehmen:

  • 1-2 Trägerschiffe (Carrier) mit je bis zu 72 Starfightern; Crew: 150; Truppenstärke: 150; Piloten und SF-Crew: 200
  • 3-5 Schwere Kreuzer (Cruiser) mit je bis zu 24 Starfightern; Crew: 1.000, Truppenstärke: 100; Piloten und SF-Crew: 75
  • 12-20 Fregatten (Frigates) mit je bis zu 12 Starfightern; Crew: 300; Truppenstärke: 80; Piloten und SF-Crew: 40
  • 20-50 Zerstörer (Corvettes); Crew: 60
  • 10+ Flotten-Tender; Crew: 12

Das Gesamtkontingent an Starfightern einer Raumflotte liegt also zwischen 288 – 504 Starfightern inkl. 905 – 1.575 Piloten, Technikern und anderen Unterstützungskräften. Insgesamt liegt die Mannstärke einer Flotte zwischen 10.385 und gut 19.000 Soldaten.

Die hier gemachten Angaben zur Crew tragen bereits dem Umstand Rechnung, dass in der Regel in einem Drei-Schichten-System rotiert wird. Die eigentliche sog. Skeleton-Crew eines Raumschiffs liegt bei einem Drittel des Nennwerts.

Bekannte Raumflotten und -verbände

Mars Colonial Council (MCC)

Das Mars Colonial Council verfügt unseren Informationen nach über mindestens sechs Flotten, von denen die bekannteste die sog. „Red Fleet“ sein dürfte, die das MCC zum Schutz von Mars (SOL) im Dauer-Einsatz hat.

  • „Red Fleet“ – Einsatzgebiet //CORE/SOL/MARS
  • 2. Flotte, „Silver Train“ –  Einsatzgebiet unbekannt
  • 3. Flotte – Border & Customs Patrol – Einsatzgebiet: vornehmlich im Five-Stop-Corridor
  • 4. Flotte – Training & Supply – Einsatzgebiet unbekannt
  • 5. Flotte „Gatekeeper Fleet“ – Einsatzgebiet //RIM/HIGHGATE
  • 6. Flotte – Taktische Reserve – Einsatzgebiet unbekannt

Insgesamt dürfte das MCC also auf einen Truppenbedarf von 60k – 120k Soldaten für ihre Raumflotten kommen. Angesichts einer geschätzten Bevölkerung auf //CORE/SOL/MARS von 750k+ würde dies einem Anteil von 8% bis ca. 15% der Gesamtbevölkerung entsprechen. Nachwuchs ist also dringend von Nöten!

Earth Alliance (EA)

Die Earth Alliance ist seit jeher stolz auf die Qualität sowohl ihrer Raumschiffe als auch die Ausbildung ihrer Offiziere und Soldaten. Möglicherweise ist dies auch dem Umstand geschuldet, mit nur fünf bekannten Flotten das kleinste Kontingent zu stellen?

  • „Lunar Defense Fleet“ – //CORE/SOL/LUNA
  • 2. Flotte – Aufgabe und Einsatzgebiet unbekannt
  • 3. Flotte – Border & Customs Patrol – Einsatzgebiet: vornehmlich im Five-Stop-Corridor
  • 4. Flotte – Training & Supply – Einsatzgebiet unbekannt
  • 5. Flotte – Exploration & Stellar Cartography – Einsatzgebiet unbekannt

Bis auf die „Lunar Defense Fleet“ und die 3. Flotte der EA ist wenig bis nichts über Konfiguration, Truppenstärke oder Einsatzgebiete bekannt. Der 5. Flotte sind der Earth Alliance Scout Service (EA-SS) sowie die Deep Space Vessel Registry (EA-DSVR) beigeordnet, Raumschiffe und Personal dieser Flotte trifft man in allen bekannten Systemen im gesamten Universum. Und sicher auch in einigen noch unbekannten Systemen, denn das ist ja irgendwie auch die Aufgabe eines Scout Service …

Der Truppenbedarf der EA dürfte deutlich unter dem des MCC liegen. Es darf gemutmaßt werden, dass die beiden „goldenen Kolonien“, Barnards Star und Alpha Centauri, einen erheblichen Anteil an diesem Kontingent stellen. Da aber genaue Angaben zum Zensus der einzelnen Planeten strengster Geheimhaltung unterliegen, bleibt hier nur anzunehmen, dass die Gesamtzahl der Soldaten im Flottendienst der EA zwischen mindestens 50k oder vielleicht sogar 100k Mann beträgt.

Die Corporate Sector Authority (CSA)

Anders als beim MCC oder der EA kommen bei der CSA auch Flotten der einzelnen MegaCorps hinzu, die in der Regel als Systemflotte eingesetzt sind. Bekannte Systemflotten sind auf //CORE/ZEVULUN, /AOMORI, /SZABOR, /TOULON und /NEWHAMPTON stationiert.

Während es aufgrund der bürokratischen Verwaltungsstruktur der CSA vergleichsweise einfach ist, Auftrag und Namen der einzelnen Flotten in Erfahrung zu bringen, ist über deren Einsatzgebiet, Anzahl der Raumschiffe und deren Spezifikationen nichts bekannt.

Zusätzlich zu den Systemflotten unterhält die CSA 5 Authority Fleets:

  • Authority 01 – Customs Duty & Border Patrol – Einsatzgebiet unbekannt
  • Authority 02 – Training – Einsatzgebiet unbekannt
  • Authority 03 – Exploration & Stellar Cartography – Einsatzgebiet unbekannt
  • Authority 04 – Reserve – Einsatzgebiet unbekannt
  • Authority 05 – Strike Fleet – Einsatzgebiet unbekannt

Eine auch nur annähernd realistische Schätzung der Mannstärke innerhalb der Authority Fleets ist unmöglich. Es ist aber davon auszugehen, dass der Bedarf an gut ausgebildetem Raumschiff-Personal innerhalb der CSA enorm ist, da in den Systemen unter CSA-Kontrolle die Anwerbungsversuche und Informations-Kampagnen deutlich stärker ausgeprägt sind als irgendwo sonst.

In einem nächsten Artikel wird der renommierte Flotten-Engineer der „Gatekeeper Fleet“ des MCC, Major Akuma Yamamoto, die gröbsten Unterschiede zwischen militärischen und zivilen Raumschiffen beleuchten und uns, soweit es die Geheimhaltung erlaubt, Rede und Antwort stehen, wenn es um den Status Quo der Sprungtechnologie und der Entwicklung neuer Antriebssysteme geht.

Bleiben Sie also dabei, GNH informiert Sie wie immer als erstes – und einizges!

1 Gedanke zu „Galaxy News Hash: Expansion im RIM – Raumflotten melden Personalbedarf“

Schreibe einen Kommentar