Hilfsmittel für Spielleiter in einer PANEC-Rollenspiel-Kampagne

Nach und nach werden hier unterschiedliche Ressourcen zur Verfügung gestellt, die es ermöglichen sollen, eigene PANEC-Kampagnen auf Basis des hier vorgestellten Hintergrundes zu entwickeln und leiten. Es lohnt sich also, die Seite zu den Bookmarks hinzuzufügen 😉

Natürlich bin ich auch sehr daran interessiert, Feedback zu den Inhalten auf PANEC.de zu erhalten. Wer dies äußern möchte, ist eingeladen, Kommentare unter der/dem jeweiligen Seite/Beitrag oder direkt bei „Feedback und Input zu PANEC“ zu hinterlassen. Vielen Dank.

Ganz augenscheinlich spielt dieses Blog eine zentrale Rolle sowohl für mich als Spielleiter als auch für meine Spieler*innen, die aus den Beiträgen und besonders aus der Timeline Informationen über die Spielwelt gewinnen und ihre eigenen Erfahrungen in Logbuch-Einträgen festhalten können.

Darüber hinaus finden sich unter Downloads eine Reihe von zusätzlichen Dokumenten und Dateien, die sowohl für Spieler*innen als auch zum Leiten einer Kampagne hilfreich sind. Hier sind es besonders die mit (SL) gekennzeichneten Dateien, wie (Stand Februar 2017) die Vorlagen für eine PANEC-Timeline und eine Übersicht aller (N)SC, jeweils im Microsoft Excel Format.

Die PANEC-Timeline

Die Vorlage für eine eigene PANEC-Timeline beinhaltet zunächst drei Tabellenblätter, ein Index-Dokument, eine Vorlage für einen Monat und den 8. Monat im Jahr 2.283 AD/127 PE (die Zeit, in der unsere aktuelle Kampagne spielt).

Auf dem Index-Dokument sind vier Bereiche zu erkennen, in der ersten Reihe von links nach rechts:

  1. Eine Navigation, um direkt aus dem Dokument per Klick in eine der anderen Arbeitsmappen zu wechseln, die ich für diese Kampagne verwende.
  2. Eine Auflistung möglicher Feiertage (die natürlich je nach politischem Machtbereich, Planeten, Region, Spielleiterwunsch etc.) ganz unterschiedlich ausfallen können. Jedes PANEC-Jahr besteht aus 365 Erd-Standard-Tagen. Alle vier Jahre kommt ein Schalttag hinzu. Aus diesem Grund hat die Vorlage mit dem Monatsblatt jeweils 36 Tage, wobei dieser zusätzliche Tag nur in einem Schaltjahr in einem beliebigen Monat zum Einsatz kommt.
    Das Jahr ist in 12 Monate zu je 30 Tagen unterteilt. Am Beginn eines jeden Jahres liegt eine Festwoche von fünf Tagen, in der die überlebenden Menschen der Apokalypse von 2.156 AD ihre Existenz feiern …
  3. Eine Subnavigation, um vom Index direkt einen Monat des aktuellen Jahres anzusteuern. Dieser Bereich lässt sich theoretisch beliebig erweitern, ich empfehle jedoch, pro Jahr eine eigene Arbeitsmappe anzulegen und die übrigen Jahre der Kampagne im vierten Bereich als Link zu hinterlegen.

Jeweils oben links auf einem Monatsblatt findet sich eine rot unterlegte Tabellenzelle mit dem Wort „INDEX“. Durch einen Klick auf das Wort (genau wie in einem HTML-Dokument oder auf einer Website) gelangt man wieder zurück zum Index-Blatt der Arbeitsmappe. Dies ist insbesondere dann hilfreich, wenn man viele Monate in seiner Arbeitsmappe angelegt und keine Lust zum ständigen Scrollen hat.

Es genügt, das aktuelle Jahr nach „Christi Geburt“ anzugeben, wie oben zu sehen ist. Das Blatt fügt die übrigen Textbausteine „Erd-Standard“ und „AD“ hinzu und berechnet die Post-Exodus (PE) Zeitrechnung automatisch.

Ansonsten finden sich sechs bzw. sieben Spalten, von links nach rechts: Galaktische Events, Sektorweite Events, Haupt-NSC #1, Haupt-NSC #2, Spieler (ink. Subspalten, falls sich die Gruppe mal aufteilt) und Neben-NSC. In diese Spalten lassen sich ohne großen Aufwand sowohl vorab zur Planung der Episoden/Kampagne als auch während des Spiels Notizen zu Dokumentationszwecken eintragen.

Die PANEC-Timeline bietet eine einfache Möglichkeit, das Spielgeschehen auf mehreren Ebenen chronologisch festzuhalten.

Die Charakter-Datenbank

Die Charakter-Datenbank ist ähnlich aufgebaut wie die PANEC-Timeline. Auch hier handelt es sich um eine Microsoft Excel Arbeitsmappe, die mittels Verlinkung einzelner Arbeitsblätter und einem Index datenbank-ähnliche Funktionen zur Verfügung stellt.

Auf dem Index-Dokument sind drei Bereiche zu erkennen:

  1. Eine Navigation, um direkt aus dem Dokument per Klick in eine der anderen Arbeitsmappen zu wechseln, die ich für diese Kampagne verwende.
  2. Eine Legende, die Aufschluss darüber gibt, mit welchem Farbcode ein (N)SC zu welcher Fraktion zugehörig ist.
  3. Eine Übersicht der einzelnen Fraktionen (Earth Alliance, Mars Colonial Council, Corporate Sector Authority), der Haupt- und Neben-NSC sowie der Spielercharaktere.

Auf den weiteren Blättern der Arbeitsmappe finden sich zwei Vorlagen (für Haupt- und Neben-NSC) und ein beispielhaft ausgefülltes Blatt für einen (N)SC, dieser ist im Index-Dokument verlinkt. Auf jedem Arbeitsblatt ist ebenso ein Link zurück zum Index-Dokument, damit auch bei einer großen Anzahl an (N)SC die Navigation innerhalb des Dokuments einfach möglich ist.

Die Vorlagen berechnen die Anzahl der aufgewendeten Charakterpoints automatisch, sobald man Werte für die Attribute und Fertigkeiten eingetragen hat (s. Beispiel-NSC). Die Berechnung erfolgt anders als bei Star Wars wie hier beschrieben.

Dieser Beitrag wird fortwährend ergänzt und erweitert. Feedback gerne als Kommentar oder direkt bei „Feedback und Input zu PANEC“ hinterlassen. Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar