MegaCorp: eCredit Technology Inc. (ECTEC)

eCredit Technology Inc. (ECTEC, sprich „Easy-Tek“) stellt allen Bürger*innen der bewohnten Welten innerhalb des PANEC-Universums ein System zur bargeldlosen Bezahlung von Waren und Dienstleistungen aller Art zur Verfügung.

Schon Anfang des 21. Jahrhunderts waren Kryptowährungen wie BitCoin verfügbar, wenngleich sie auch (noch) nicht im großen Stil genutzt wurden. Im letzten Drittel des 21. Jahrhunderts führten dann mehrere rasch aufeinander folgende Ereignisse dazu, dass sich ECTEC formieren und ein globales Zahlungsmittel einführen konnte.

2069 AD wurde die Earth Alliance (EA) als politischer und wirtschaftlicher Zusammenschluss der Länder Australien, Kanada, die USA, Japan, New Zealand, Süd-Afrika, Irland and Groß Britannien ins Leben gerufen.

2070 AD waren die ersten Neuro-Bio-Optischen Chips (NBO) marktreif und beschleunigten nach ihrer Einführung sämtliche Technologien in einem nie zuvor bezeugten Tempo, so auch die Möglichkeit, digital sicher verschlüsselte Währungen zu nutzen.

Bis 2072 AD hatte die EA enorme finanzielle Anstrengungen unternommen, eine erste permanente Mondbasis unter ihrer Regie zu realisieren. Es erschien als logischer Schritt u.a. im Hinblick auf die Sicherheit, ECTEC auf Luna zu gründen und sämtliche Datenströme von dort aus zu steuern.

Die Kryptowährung wurde seinerzeit eCredits getauft, der Name hat sich allerdings nicht durchgesetzt. Es wird stattdessen von „Credits“ gesprochen, die oft mittels sog. CreditSticks oder CredSticks transportiert und weitergegeben werden.

Firmenname: eCredit Technology Inc.  oder ECTEC
CEO: nicht allgemein bekannt
Firmensitz:  Luna, SOL
Produktpalette: CryptoCurrency, Kryptowährung, sicherer Zahlungsverkehr, Infrastruktur

3 Gedanken zu „MegaCorp: eCredit Technology Inc. (ECTEC)“

  1. Ich stelle mir das interessant vor, wenn sich durch den Ripple Effekt und Reisen des Inhabers sich Konten unvorhergesehen verändern.
    Gibt es da Überlegungen? wie 1-2 Monate Frist bevor Transaktionen storniert werden wegen mangelnder Deckung? Was bedeutet das für Finanzbetrug? Nur so als Gedanken.

    Antworten
    • Hej Olaf, Danke für Deine Frage. In der Tat gibt es hier Überlegungen. Ohne Sicherheiten (wie zB ein gut gefülltes Bankkonto und physikalisch in einer Filiale hinterlegte Werte) wird es selten bis keine größeren Transaktionen geben. Aus diesem Grund gibt es CredSticks, die mit einem gewissen Wert „aufgeladen“ werden können und diesen in Teilen oder als Ganzes auf andere CredSticks übertragen können.

      Bislang gibt es keine Berichte darüber, dass CredSticks gehackt worden sind.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar