MegaCorp: Martian Weapon Systems (MWS)

Ähnliche wie ICRY hat auch die MegaCorp Martian Weapon Systems (MWS) eine traditionsreiche, lange und bewegte Vergangenheit, die bis in die Zeit vor dem Exodus zurück reicht.

Gegründet wurde MWS in den ersten Jahren der permanenten Besiedelung des Mars, 2086 AD.

Die 1. Mars-Siedlung wurde am 06. August 2088 AD in einem heute als „Die Rote Bombe“ bekannten Zwischenfall durch Zündung einer Neutronenbombe von Terroristen zerstört.

Dieser Zwischenfall führte zur Ächtung sämtlicher Neutronen- und Atomwaffen durch den „Miller’s Act“, der bis heute Gültigkeit besitzt. Ebenfalls bis heute halten sich Gerüchte, dass unter anderem MWS ein Grund dafür war, warum die erste Mars-Siedlung Opfer eines terroristischen Anschlags wurde…

Tatsächlich waren unter den mehr als 5.000 Opfern der damaligen Katastrophe einige hundert Mitarbeiter*innen und Forscher*innern von MWS. Bis zur Vollendung des Wiederaufbaus und der Inbetriebnahme der heute als Byblos bekannten 2. Mars-Siedlung investierte MWS eine schier astronomische Summe auf dem roten Planeten und sicherte damit frühzeitig die heutige Vormachtstellung unter den Waffenproduzenten im Einflussgebiet des MCC.

Diese Vormachtstellung wurde durch die formelle Gründung des MCC 4 PE/2160 AD weiter zementiert, da durch die Erklärung der Unabhängigkeit des Mars von der Earth Alliance (EA) auch die orbitalen Docks des Mars unter die alleinige Kontrolle und Aufsicht des MCC überführt wurden. Diese waren bis zu dem Zeitpunkt unter der Kontrolle des EA und wurden (auch) von Mitarbeiter*innen von MWS betrieben.

Firmenname: Martian Weapon Systems oder MWS
CEO: Jonathan „Colt“ Carlyle
Firmensitz:  Mars, SOL (MCC)
Produktpalette: Firearms, Starship Weapon Systems, FireControl Systems, Orbital Defense Platforms (ODP)

Schreibe einen Kommentar